Bist da gewesen!

Bist da gewesen!

Bist da gewesen

als nichts mehr ging.

Gebeuteltes Leben

am Faden hing.


Du sagtest nichts

und betetest still.

Hast mich gehalten

wie Christus es will.


Bin Schweiß gebadet.

Der Körper ringt.

Hätte mich so

dem Teufel verdingt.


Lange Nächte,

zehrende Tage.

Körper und Geist

nicht in der Waage.


Doch eines Morgens

Attacken milder.

Gefühle tanzen

viel,viel milder.


Warst noch da.

Hieltest die Hand.

Warst mit durch

diese Nebelwand.


Bernd Tunn – Tetje


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.